Ente, Tod und Tulpe

Ballett von Jutta Ebnother für Kinder ab 5 Jahren

Choreographie: Jutta Ebnother
Bühnenbild: Ronald Winter
Kostüm: Elisabeth Stolze-Bley

Premiere: 10.10.2014

Eines Tages entdeckt die Ente ihn. Er war ihr schon immer gefolgt, ihr ganzes Leben. Nie war der stille Begleiter ihr aufgefallen: der Tod. Jetzt ist er plötzlich da. Und ganz anders, als sie ihn sich vorgestellt hat – so nett! Also nimmt die Ente ihn mal genauer unter die Lupe, fragt ihn aus und stellt fest, dass er ein guter Freund ist. Gemeinsam spüren sie einem Dritten nach: dem Leben.
Seit langem schon ist Ballettdirektorin Jutta Ebnother auf der Suche nach einem Stoff für ein Ballett für Kinderpublikum. In den einfachen, klaren Sätzen der Bilderbucherzählung von Wolf Erlbruch stecken Humor und die poetische Kraft, die es ermöglicht, dem Unfassbaren Bilder und Sprache zu geben. Leo Dicks Musik ist erzählend, bildhaft und farbenfroh. Sergi Roca bringt nach „Kannst du pfeifen, Johanna?“ zum zweiten Mal eine zeitgenössische Kammerkomposition für Kinder zum Klingen. Seit dieser Saison ist er als Studienleiter am Theater Nordhausen.

Ballet Director - Choreographer - Artist
2016 Jutta Ebnother All rights reserved