Generation 80ies

(Uraufführung)

Ballettabend von Jutta Wörne nach einem Libretto von Hermann Bareis
zu Popmusik der 80er Jahre

Choreographie: Jutta Wörne
Bühnenbild: Frank Olle
Kostüme: Sonja Hesse

Premiere am 22. 10. 2004

Die Liebe der jungen Ballettdirektorin Jutta Wörne zur Musik hat ihre Wurzeln in den 80er Jahren. Die damals aufsteigenden großen Popikonen wie Madonna, Michael Jackson, Survivor oder Kool and the Gang prägten den typischen Musikstil der Eighties. Discos, Aerobicstudios und Tanzfilme wie „Flashdance“, „Fame“ und „Footloose“ waren die ‚Beweger‘ des Jahrzehnts.
Mit ihrem ersten Ballett, das in Nordhausen Premiere haben wird, entführt Jutta Wörne die Zuschauer in die Zeit, deren Musik sie mag, und in eine Gegend, die sie gut kennt. Während die Geschichtsbücher Demos, Lichterketten, Proteste und Konflikte zwischen Gruppen von Südafrika bis Deutschland vermitteln, lässt sich das Ballett „Generation 80ies“ auf den konkreten Alltag in einer Kleinstadt ein. Die Gruppen, die hier feindlich aufeinander stoßen, sind die „Golfs“ und die „Mantas“. Sie konkurrieren miteinander in Tanz und Musik. Doch wie im Großen liegt die Entscheidung nicht bei den Gruppen, sondern im Mut des Einzelnen. Die Geschichtsbücher überliefern die Verdienste Michail Gorbatschows, Nelson Mandelas und die des Dalai Lama.

„Generation 80ies“ macht mit Jugendlichen wie Donna, Teresa und Michael bekannt, und der Außenseiter Miroslav muss sich der Herausforderung stellen, ein Held zu werden.

Die Uraufführung des Balletts Generation 80ies war im Herbst 2004 die erste Visitenkarte, mit der sich die neue Nordhäuser Ballettkompanie empfohlen
hat und es war auch das erste erfolgreiche abendfüllende Ballett der jungen Ballettdirektorin. Popmusik, Aerobic, moderner Tanz und Tanz auf Spitze eroberten nicht nur die Herzen der jungen Nordhäuser.
Zu 16 Hits der 80er Jahre wird die Geschichte zweier jugendlicher Gangs erzählt, die über einen Außenseiter zusammenfinden.
Ballettdirektorin Jutta Wörne hat Generation 80ies für ihre Kompanie entwickelt, so dass jeder Tänzer in einer extra für ihn geschriebenen solistischen Rolle zu sehen ist.

Ballet Director - Choreographer - Artist
2016 Jutta Ebnother All rights reserved